Auf den Spuren von Theodor Fontane durch das Küstriner Pompeji

Skulptur von Theodor Fontane in Küstrin
Theodor Fontane in Küstrin, Foto: Stefan Hessheimer©Tourist-Information Kostrzyn

Ein kulturhistorischer Spaziergang durch die Altstadt & Festung Küstrin.

Theodor Fontane besuchte im Juni 1862 die Warthemündung. In seinen Erzählungen »Wanderungen durch die Mark Brandenburg« beschrieb Fontane das Oderland. Jenseits der Oder besuchte er die Altstadt und Festung Küstrin, und beschrieb die Katte-Tragödie anno 1730. »Auf Bastion Brandenburg oder in seiner unmittelbaren Nähe vollendete sich die Katte-Tragödie.«, schrieb Theodor Fontane in seiner Erzählung. Was war geschehen? Am 6. November anno 1730 fiel dort das Haupt von Hans Hermann von Katte, Offizier des Kürassierregimentes »Gens d’armes«. Vorausgegangen war der dramatische Fluchtversuch des jungen Kronprinzen Friedrich und das Kriegsgericht in Köpenick. Schließlich wurde das Küstriner Schloss für Friedrich zum Gefängnis. Auf geheissen seines Vaters sollte Friedrich, von seinem Fenster aus, der Hinrichtung seines Freundes Kattes zuschauen …

Begeben Sie sich auf die Spuren Theodor Fontanes durch die ehemalige Küstriner Altstadt. Der ca. 1 1/2 stündige »Spaziergang durch das Küstriner Pompeji« soll den Besuchern die Geschichte näherbringen und in Gedanken die Stadt wieder zum Leben erwecken.


Führungstermine

In der Regel findet die Führung jeden Samstag um 11.30 Uhr statt.
Bitte beachten Sie, dass Termine oder Uhrzeiten gegebenenfalls variieren können. Bitte informieren Sie sich auch auf der Seite der Tourist-Information Küstrin:
www.tourist-info-kostrzyn.de

Für Gruppenreisen werden auch individuelle Termine angeboten.


Eintrittspreis

Regulär 7,50 Euro p.P.


Kontakt und Besucherservice

Tourist-Information Kostrzyn nad Odrą Sp. z o.o.
Prezes Zarządu: Klaus Ahrendt
Asfaltowa 2 D / 1
66-470 Kostrzyn nad Odrą
Polska

T.  +49 (0)33479/ 547 845
kontakt@kostrzyn.travel