FONTANE.RAD

Unterwegs mit dem Fahrrad entlang der Fontane.Rad Route
FONTANE.RAD © Tourismusverband Ruppiner Seenland

Die Fontane-Radroute durch das Havelland, Ruppiner Seenland und die südliche Prignitz.

Wer mit Fontanes Augen Brandenburg entdecken möchte, erkundet den Nord-Osten Brandenburgs auf der neuen FONTANE.RAD-Route. Unter dem Motto »Erlebe das Original« erschließt die Radroute Fontanes biografische und literarische Spuren für die Radfahrer in den Reiseregionen Havelland, Ruppiner Seenland und die südliche Prignitz. Die Route führt an jene Orte und Landschaften, die Theodor Fontane für seine »Wanderungen durch die Mark Brandenburg« aber auch andere Werke als reale Vorlage für Handlung und Personen dienten sowie an Orte seiner Lebensgeschichte.

Der Radweg verläuft von Oranienburg nach Brandenburg an der Havel mit einer Gesamtlänge von ca. 300 km und passiert dabei die Landkreise, Oberhavel, Ostprignitz-Ruppin, Havelland, Potsdam-Mittelmark und die Städte Neuruppin und Potsdam. Informationstafeln an ca. 60 Fontane-Orten laden zum Verweilen ein und geben Erlebnistipps und Auskunft über Fontanes Erlebnisse und Schilderungen über den jeweiligen Ort. Die Route lässt sich am besten in acht Etappen – von Bahnhof zu Bahnhof – sowie sieben Tages-Rundtouren und einer Stadttour durch die Fontanestadt Neuruppin erleben.

Die Route entstand als Kooperationsprojekt der Lokalen Aktionsgruppe Havelland e.V. und des Verein für Regionalentwicklung Ostprignitz-Ruppin e.V. (LAG) sowie der Tourismusverbände/-gesellschaften, Landkreise und Stadt Neuruppin und wird mit LEADER- bzw. grw-Mitteln gefördert. Kommunen, Vereine, Einrichtungen und Bürgerinnen und Bürger unterstützten das Vorhaben.


Laufzeit

seit 10. Mai 2019


Kontakt und Informationen

Informationen zur Route finden Sie auf:
www.fontanerad.de

Print-Karte und Tourenguide sind erhältlich bei den Tourismusverbänden und -informationen.


Weitere touristische Angebote in Brandenburg

Weitere Informationen zu touristischen Angeboten in Brandenburg:
www.reiseland-brandenburg.de