Fontane und die Stadt

Galerie am Bollwerk in Neuruppin
Galerie am Bollwerk©Matthias Frinken

Eine Ausstellung in der Galerie am Bollwerk in Neuruppin.

Die Galerie am Bollwerk zeigt die Wohnstandorte und Handlungsorte Theodor Fontanes, insbesondere in Neuruppin und Berlin, aber auch im Land Brandenburg, in der Gegenüberstellung von damals und heute. Mit Fotos, Skizzen, historischen Plänen und der literarischen Beschreibung werden die konkrete Wohnumgebung und städtischen Lebensverhältnisse des Autors dargestellt. Die große Stadt Berlin ist kultureller Mittelpunkt und Bühne für Fontane, wird aber in seinen Texten und Werken kaum thematisiert. Diese beziehen sich vorrangig auf die bürgerliche Gesellschaft und das Leben im ländlichen oder provinzstädtischen Raum. Fontanes Herkunft und Aufwachsen in der Provinz, seine intensive Beschäftigung mit ländlichen Orten und den dortigen gesellschaftlichen Bedingungen in großen Teilen seines Werkes – und die parallel ablaufenden Veränderungen durch die Industrielle Revolution mit Großstadtwachstum und völlig neuen Arbeits- und Lebensbedingungen sollen in Ansätzen nebeneinander und damit zur Diskussion gestellt werden. Die Ausstellung korrespondiert mit dem geplanten Hinweissystem in der Stadt und ergänzt die Leitausstellung fontane.200/Autor im Museum Neuruppin.


Eröffnung

26. September 2019, 19.00 Uhr

Laufzeit

27. September bis 3. November 2019


Öffnungszeiten

Mi bis So 13 bis 17 Uhr


Eintritt

Der Eintritt ist frei.


Veranstaltungsort

Galerie am Bollwerk e.V.,
An der Seepromenade 10
16816 Neuruppin


Kontakt und Informationen

Matthias Frinken
T.  +49 (0)171/ 831 647 0
planung@mfrinken.de

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Seite:
www.galerie-am-bollwerk.de


Weitere Touristische Angebote in Brandenburg

Weitere Informationen zu touristischen Angeboten in Brandenburg:
www.reiseland-brandenburg.de