Fontane+

Fontane am Schwielow.

Die Oppenheimer Künstlerin Carmen Stahlschmidt ist eine der bekanntesten Zeichnerinnen in Deutschland. Die Künstlerin wird 6-8 Stoffbahnen exklusiv für den Kirchenraum in Petzow zum Thema Fontane schaffen, die Fontanes Themen der Region Schwielow darstellen: Obstbau, Weinbau, Fischfang und viele mehr. Carmen Stahlschmidt wird eine Skulptur von Fontane schaffen, die in der Zeigelei in Glindow gebrannt wird. Die Ziegeleien um Werder nehmen in Fontanes Werk einen bedeutende Rolle ein, die Künstlerin verarbeitet das Material, welches Fontane beschrieb, in einer Ziegelei, die noch heute mit dem Hoffmannschen Ringofen arbeitet. Neben den Stoffbahnen ist auch die Fontanebüste Bestandteil der Ausstellung.
Carmen Stahlschmidt ist die Assistentin von Prof. Eberhard Linke, einem der bedeutenden deutschen Plastiker.

Die ausgebildete Analog-Fotografin ANDRIOTTA A. Wodak aus Werder (Havel) wird sich mit dem Thema Mobilität vor 200 Jahren und heute befassen. Die Fotografin zeigt detailreiche Fotografien aus der Region um den Schwielow. Wären bei schnellerer Fortbewegung, sprich Mobilität in der heutigen Zeit so viele Informationen zu verarbeiten, wie es Fontane vermochte?

Beide Künstlerinnen werden mit einer Ausstellung in der Kirche in Petzow zusammen geführt. Projektmanagement: Kurator Frank W. Weber.

Zur Vernissage in der Kirche in Petzow wird die Pianistin Hildegard Enders (Rostock) Klavierstücke »Auf verschlungenem Pfade« spielen, eigens für die »Wanderungen durch die Mark Brandenburg« aufgearbeitet.

Laufzeit

30. Juni bis 22. September 2019

Öffnungszeiten

Samstag und Sonntag
11 bis 18 Uhr

Eintritt

Der Eintritt ist frei.

Veranstaltungsort

Kirche Petzow
Fercher Str. 52
14542 Werder (Havel)

Kontakt und Informationen

Doris Patzer
T.  +49 (0) 33841/914 42
Frank Weber
T.  +49 (0) 172/173 808 1
kultur@Potsdam-Mittelmark.de
fwebart@snafu.de

Weitere Informationen erhalten Sie auch auf der Seite:
www.kunst-geschoss.de/fontane200