»Gerade dadurch sind sie mir lieb – Theodor Fontanes Frauen«

Ein Foto von Christine von Brühl
Christine von Brühl © Thomas Kierok

Lesung mit Christine von Brühl in Potsdam.

Kaum ein Autor hat derart eindrückliche Frauenporträts geschaffen wie Fontane: Effi Briest, die Witwe Pittelkow, Grete Minde oder Jenny Treibel, Cécile, die Schwestern Poggenpuhl oder Mathilde Möhring. Sie bevölkern die Romane Fontanes und bleiben im Gedächtnis. Oft stellte Fontane Frauen in den Mittelpunkt, die mit dem bürgerlichen Moralkodex ihrer Zeit in Konflikt geraten waren und dafür verurteilt wurden. Christine von Brühl zeigt in faszinierenden Porträts die Welt der Frauen, die eine zentrale Rolle in Fontanes Leben und Werk spielten.


Termin

04. September 2019, 19 Uhr


Eintritt

3 Euro


Veranstaltungsort

Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte
Kutschstall  |  Am Neuen Markt 9
14467 Potsdam


Kontakt und Informationen

T.  +49 (0)331/620 85 50
kasse@gesellschaft-kultur-geschichte.de

Weitere Informationen finden Sie auch auf:
www.hbpg.de