»Gerade dadurch sind sie mir lieb. Theodor Fontanes Frauen«

Ein Foto von Christine von Brühl
Christine von Brühl © Thomas Kierok

Lesung mit Christine von Brühl mit einer Einführung zur Fontane-Apotheke von Michael Dewey.

Kaum ein Autor hat so eindrückliche Frauenfiguren geschaffen wie Theodor Fontane. Ob »Grete Minde« oder »Effi Briest«, ob »Mathilde Möhring« oder »Jenny Treibel« – sie erscheinen allesamt heute lebendiger denn je. Oft verarbeitete Fontane seine realen Erfahrungen mit starken Frauen, zu denen seine Ehefrau Emilie und seine geliebte Tochter Martha gehörten, für seine Figuren. Christine von Brühl zeigt in faszinierenden Porträts die Welt der Frauen, die Fontanes Leben und sein Werk bevölkern.


Termin

7. März 2019, 18 Uhr


Eintritt

Der Eintritt ist frei.


Veranstaltungsort

Fontane-Apotheke im Bethanien
Mariannenplatz 2
10997 Berlin


Kontakt und Informationen

Wegen begrenzter Platzzahl ist eine Anmeldung erforderlich unter:
n.j.maier@fhxb-museum.de oder telefonisch Di-Do 14-16 Uhr unter 030/50585272

Weitere Informationen erhalten Sie auf:
www.fhxb-museum.de/index.php?id=227