Männer der Mark? Fontane, Kleist und Zeitgenossen

Eine Ausstellung des Kleist-Museums Frankfurt (Oder) gemeinsam mit dem Stadtmarketing Frankfurt (Oder).

Wohl nirgendwo spiegelt sich Theodor Fontanes ambivalente Haltung zu Brandenburg-Preußen, seinen Idealen und seiner Geschichte, so deutlich wider, wie in seiner Rezeption Heinrich von Kleists. Zwar gilt Kleist weithin als bedeutendster Vorläufer in der dichterischen Gestaltung Brandenburgs, Fontanes späte Auseinandersetzung mit »dem anderen märkischen Dichter« ist jedoch von aufschlussreichen Widersprüchen geprägt. Den Umgang beider Literaten mit brandenburgisch-preußischer Geschichte und deren Helden möchte das Kleist-Museum Frankfurt (Oder) zusammen mit dem Stadtmarketing Frankfurt (Oder) und weiteren Partnern in der Region die Besucherinnen und Besucher mit einer Ausstellung im Jahr 2019 thematisieren und dazu einladen, dem »Erfinder der Mark« auf die Spur zu kommen. Ein umfangreiches Begleitprogramm mit multimedialen Stadterkundungen und Tagesausflügen, die Fontanes Methode des Erkundens, Sichtbarmachens und Markierens historischer Orte folgt, trägt die Thematik in den Stadtraum sowie die Region beiderseits der Oder und macht die Verbundenheit Fontanes mit Frankfurt und dem Oderland deutlich.


Laufzeit

30. März bis 30. Dezember 2019


Veranstaltungsort

Kleist-Museum
Faberstraße 6-7
15230 Frankfurt (Oder)


Kontakt und Informationen

T. +49 (0)335/387 221 0
info@kleist-museum.de

Weitere Informationen erhalten Sie auch auf der Seite:
www.kleist-museum.de


Weitere Touristische Angebote in Brandenburg

Weitere Informationen zu touristischen Angeboten in Brandenburg:
www.reiseland-brandenburg.de