Mit Fontane und Effi Briest ins UNESCO-Welterbe

Villa Quandt
Villa Quandt © Theodor-Fontane-Archiv Potsdam

Führungen, Lesungen, Radtour und Open-Air-Kino beim UNESCO-Welterbetag in Potsdam.

Was liegt näher, als im Fontane-Jahr 2019 den Potsdamer UNESCO-Welterbetag im Theodor-Fontane-Archiv zu feiern? Denn das Archiv hat seinen Sitz in der Villa Quandt, die zum Potsdamer UNESCO-Welterbe-Ensemble am Pfingstberg gehört. Die Landeshauptstadt Potsdam, das Theodor-Fontane-Archiv und weitere Partner laden am 1. Juni 2019 zu einem spannenden Nachmittag ein, bei dem das UNESCO-Welterbe zum Erlebnis wird: mit Führungen in den Villen Quandt und Lepsius, durch das ehemalige Militärstädtchen Nr. 7, ins Mirbachwäldchen, auf den Pfingstberg sowie in den vom Eigentümer erstmals für den Welterbetag geöffneten Privatgarten der Villa Henckel. Ergänzt wird das Programm durch unterhaltsame Vorträge und Fontane-Lesungen, u.a. mit dem Jugendprojekt eff.i19. Eine begleitete Radtour führt durch Teile des Potsdamer Welterbes in Ortsteile mit einem Fontanebezug. Der Tag endet mit einem einmaligen Kinoerlebnis: Der DEFA-Film »Effi Briest« wird Open-Air in traumhaftem Ambiente gezeigt.


Termin

01. Juni 2019, 14 bis 21 Uhr


Eintritt

Alle Programmangebote sind kostenfrei. Für die Radtour »Mit Fontane ins Potsdamer Welterbe« sowie die Sonderführung »Der Garten der Villa Henckel am Potsdamer Pfingstberg« ist eine vorherige Anmeldung nötig, da die Plätze begrenzt sind.


Veranstaltungsort

Theodor-Fontane-Archiv Potsdam
Villa Quandt
Große Weinmeisterstraße 46
14469 Potsdam

Bitte mit ÖPNV anreisen, da es keine Parkplätze auf dem Gelände gibt.
Bus 603, H: Langhansstraße/Große Weinmeisterstraße


Kontakt und Information

Detailliertes Programm und Informationen zur Anmeldung für Radtour und Sonderführung unter
www.potsdam.de/unesco-tag


Weitere touristische Angebote in Brandenburg

Weitere Informationen zu touristischen Angeboten in Brandenburg:

www.reiseland-brandenburg.de